Besondere Hinweise für die Zeit nach Ihrer Augenoperation

  1. In den ersten Tagen nach der Operation kann es sein, daß Sie doppelt sehen. Dies ist ganz normal und wird sich nach wenigen Tagen geben.
  2. Vermeiden Sie bitte, in den ersten Wochen auf Ihr Auge zu drücken oder es zu reiben.
  3. Reinigen Sie Lider und Augenumgebung regelmäßig, am besten nehmen Sie lauwarmes Wasser und einen Waschlappen.
  4. Sie können auch in den ersten Tagen danach ohne weiteres duschen, baden oder Haare waschen. Bitte hierbei keine Seife oder Shampoo in die Augen bringen.
  5. Sie können im allgemeinen auch die normalen Aktivitäten des täglichen Lebens ohne Einschränkungen wieder aufnehmen. So können Sie sich bücken, Gymnastik machen, in die Sauna gehen und übliche Tätigkeiten in Haushalt und Garten durchführen.
  6. Diabetiker müssen in den Tagen vor und nach einer Operation besonders gut auf ihre Zuckereinstellung achten.
  7. Nach der Operation wird Ihre alte Brille nicht mehr stimmen, da es ja auch das Ziel einer Augenoperation ist, mit möglichst einer nur sehr schwachen Brille auszukommen. Vorläufige preiswerte Ersatzgläser können dann nach ca. 4 bis 6 Wochen durch endgültige Brillengläser ersetzt werden.
  8. Lesen, Schreiben und Fernsehen sind ohne Einschränkungen sofort nach der Operation erlaubt.
  9. Meist besteht auch in der ersten Zeit nach einer Operation eine erhöhte Licht- und Blendempindlichkeit: Das ist ebenfalls ganz normal. Tragen Sie dann eine ganz normale Sonnenbrille.
  10. Gelegentliches Kratzen oder ein Fremdkörpergefühl im operierten Auge sind durchaus normal und verschwinden mit der Zeit.

Die Anwendung der verordneten Augentropfen :

Hände waschen Tropfenfläschen gut schütteln Kopf leicht in den Nacken legen Augen öffnen und aufwärts blicken Das Unterlid mit Daumen und Zeigefinger ab- und nach unten ziehen, sodaß eine Tasche entsteht  Zwei Tropfen in diese Tasche eintropfen Augen schließen und dabei Unterlid loslassen Augen ca. 3 bis 5 Minuten geschlossen lassen

Augenärztliche Kontrollen Zwischenfälle

Augenärztliche Kontrolltermine werden entsprechend dem jeweiligen Untersuchungsbefund und den normalen Verlaufserwartungen vereinbart. Sollten sich einmal unerwartet Probleme einstellen, dürfen Sie keinesfalls den nächsten Kontrolltermin einfach abwarten. Bitte nehmen Sie unverzüglich sofort mit Ihrem Augenarzt Kontakt auf, wenn

  1. das Sehvermögen sich plötzlich verschlechtert
  2. das Sehvermögen langsam schlechter anstatt besser wird
  3. Wenn Sie einen Schatten bemerken
  4. Wenn bei Kopf- oder Augenbewegungen plötzlich Blitze auftreten
  5. Wenn am frisch operierten Auge anhaltende Schmerzen auftreten